Dr. Stefan Schultheis beantwortet Patientenfragen: Was kosten Veneers aus Freiburg?

21. Februar 2019 | Aktuelles

Mit Zahn-Veneers aus Freiburg lassen wir kleinere und größere Schönheitsfehler an den Frontzähnen einfach verschwinden. Bei unseren Patienten sind die hauchdünnen Verblendschalen aus Keramik sehr beliebt. Deshalb beantwortet unser Zahnarzt Dr. Stefan Schultheis wichtige Fragen zur Behandlung mit Veneers und erklärt, wie die Kosten für die Verblendschalen entstehen.

Was kosten Veneers eigentlich?

Diese Frage wird sehr häufig gestellt. Zunächst einmal aber etwas Wichtiges vorweg: Die Patienten, die in unsere Praxis kommen und sich für Veneers entscheiden, treffen diesen Entschluss aus sehr persönlichen Gründen. Häufig leiden sie bereits seit vielen Jahren an den Folgen kleinerer oder größerer Schönheitsfehler an den Schneidezähnen und haben sich diesen Schritt gut überlegt.

Die neue Lebensqualität, die sie mit den Veneers erhalten haben, lässt sich nicht mit einer bestimmten Summe gegenrechnen. Trotzdem verstehe ich natürlich, dass sich unsere Patienten für die Kosten einer Behandlung mit Veneers interessieren. Ich könnte jetzt eine Summe nennen, aber das ist sehr unseriös. Denn wir passen die Veneers individuell an die Bedürfnisse unserer Patienten an. Und danach richtet sich der Preis.

Wie setzen sich die Kosten für Veneers zusammen?

Wer sich für Veneers entscheidet, möchte keine zweitklassige-, sondern eine erstklassige Lösung. Es geht schließlich um das Lächeln! Viele unterschätzen, welchen Einfluss die Zähne auf unser Erscheinungsbild haben. Schon kleine Veränderungen genügen oft, um eine große Wirkung zu erzielen. In unserer Praxis setzen wir daher bewusst auf Veneers aus Vollkeramik.

Veneers aus Vollkeramik erfüllen hohe Ansprüche

Keramik kommt der Optik des natürlichen Zahnes besonders nah. Das Licht bricht ähnlich wie bei den echten Zähnen und Veneers aus Keramik verändern auch nach mehreren Jahren ihre Farbe nicht. Es gibt wissenschaftliche Studien, die sich mit der Haltbarkeit von Veneers beschäftigen. Die Ergebnisse sind erstaunlich: Die meisten Patienten mussten auch 20 Jahre nach der Behandlung noch keine Nachbesserungen an den Veneers vornehmen lassen.

Veneers entstehen in Handarbeit

Jedes Veneer entsteht in aufwendiger Handarbeit und ist eine Maßanfertigung. Schicht für Schicht fügen Zahntechniker die Keramikschalen übereinander. So lange, bis ein perfektes Abbild des natürlichen Zahnes entstanden ist.

Mit Veneers lassen wir auch Fehlstellungen verschwinden

Die Kosten für Veneers sind natürlich auch abhängig vom Umfang der Behandlung. Eine abgebrochene Zahnkante lässt sich leichter mit Verblendschalen verdecken als eine Fehlstellung. Vor der Behandlung mit Veneers erhalten unsere Patienten natürlich einen Kostenvoranschlag, an den wir uns halten!

Welche Arten von Veneers gibt es und worin unterscheiden sich die Kosten?

Man unterscheidet bei Veneers zwischen den hochwertigen Zahn-Veneers aus Vollkeramik und den sogenannten Non Prep Veneers sowie den Veneers to go.

Non Prep Veneers Kosten

Die Kosten für Non Prep Veneers (Lumineers) können höher sein als für normale Veneers, da die Herstellung aufwendiger ist. Bei der Fertigung kommen spezielle Keramikmassen zum Einsatz, die der Zahntechniker zu ultradünnen Schalen formt.

Veneers to go Kosten

Veneers to go nennt sich die Behandlungsmethode, bei der wir unsere Patienten in nur einer Sitzung mit Zahn-Veneers versorgen. Die Veneers to go kosten daher in der Regel weniger als die hochwertige Lösung, die unsere Zahntechniker individuell für Sie anfertigen. Veneers to go eignen sich jedoch nur für die Verblendung von Schönheitsfehlern an den Schneidezähnen.

Werden die Veneer-Kosten von der Krankenkasse übernommen?

Generell ist die Behandlung mit den Verblendschalen keine Kassenleistung. Wenn jedoch eine medizinische Notwendigkeit vorliegt, übernimmt die Krankenkasse zumindest einen Teil der Kosten.

Beispiel: Biss-Rekonstruktion

Durch starkes Zähneknirschen kommt es vor, dass die Zähne erheblich an Substanz verlieren. Dann müssen wir den gesamten Biss rekonstruieren. Dafür sind Veneers und Teilkronen nötig, um die falsche Bisslage wieder auszugleichen. Hierdurch entsteht eine medizinische Notwendigkeit, die einen Zuschuss der Kosten für Zahn-Veneers in der Regel ermöglicht.

Veneers: Die Krankenkasse erhält von uns alle nötigen Unterlagen

Privatpatienten können wesentlich häufiger mit einer Kostenübernahme für Zahn-Veneers durch die Krankenkasse rechnen. Das liegt daran, dass die privaten Kassen mehr Möglichkeiten für eine medizinisch notwendige Behandlung mit Veneers erlauben.

Wir fertigen die nötigen Fotos, Röntgenaufnahmen und Befunde an, die wir an die zuständigen Mitarbeiter Ihrer Versicherung senden. In der Regel erfolgt die Kostenübernahme bei einer medizinischen Notwendigkeit ohne Komplikationen.

Übrigens: Wir bieten Ihnen die Möglichkeit an, die Behandlungskosten in Raten zu zahlen. Gerne geben wir Ihnen weitere Informationen zu unserer Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zahnärztlichen Rechenzentrum DZR in Stuttgart.

Fragen zu Zahn-Veneers-Kosten

Wir erklären Ihnen gerne noch einmal persönlich, wie die Kosten für Zahn-Veneers zustandekommen und mit welcher Summe Sie rechnen können. Termin vereinbaren: 0761 71040