Kiefergelenk und CMD: Funktionstherapie bei den Q-Zahnärzten in Freiburg

Unsere Zähne und die Kiefergelenke sind wahre Hochleistungssportler. Den ganzen Tag und oft auch in der Nacht wird gepresst, gekaut und gedrückt! Ein System, das sehr empfindlich auf Veränderungen reagiert. Hier haben viele ungeklärte Schmerzen im gesamten Körper ihre Ursache. In der Zahnmedizin bezeichnen wir Störungen in diesem Bereich als CMD – craniomandibuläre Dysfunktion.

In unserer Zahnarztpraxis in Freiburg haben wir uns auf die Diagnose und die Behandlung der CMD spezialisiert.
Sprechen Sie uns an! 0761 71040

Mögliche Symptome einer CMD:

  • Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, schmerzende Gelenke
  • Schmerzen im Kiefer oder in den Schläfen, wenn Sie den Mund öffnen
  • Eingeschränkte Mundöffnung
  • Der Kiefer wirkt blockiert
  • Sehstörungen
  • Tinnitus – nervende und dauerhafte Geräusche im Ohr

Das Kiefergelenk und unsere Zähne: Hier muss einfach alles passen

Es geht in erster Linie um den richtigen Biss! Wenn Unterkiefer und Oberkiefer nicht mehr zueinanderpassen, verändert sich das System aus Muskulatur, Nerven und Gelenken. Der Schädel (Cranium) und der Unterkiefer (Mandibula) hängen funktionell eng zusammen. Unnatürliche Spannungen in der Kaumuskulatur werden über die Halswirbelsäule auf den gesamten Körper übertragen. Probleme entstehen hier in erster Linie durch:

  • Fehlende Zähne vor allem im Seitenbereich, der sogenannten Stützzone
  • Zahnfehlstellungen
  • Zahnersatz, der nicht passt
  • Zahnfüllungen, die über den Zahnrand hinausragen
  • Starkes Pressen der Zähne und Zähneknirschen (Bruxismus)

So kann schon ein fehlender Zahn Einfluss auf den gesamten Menschen und das Skelettsystem nehmen. Sie sehen also: Es ist wichtig, Zahnlücken zu schließen und Zähne und Zahnersatz regelmäßig und umfassend prüfen zu lassen.

Übrigens: Eine CMD muss ihre Ursachen nicht im Kiefergelenk haben. Spannungen in Muskeln und Gelenken oder dauerhafte Fehlhaltungen können über die Halswirbelsäule die Kiefergelenke negativ beeinflussen!

CMD und was die Q-Zahnärzte für Sie tun können

Das Wichtigste zuerst: Eine CMD ist ein sehr komplexes Geschehen und betrifft nicht nur die Zähne und den Kiefer!

Aus diesem Grund behandeln wir unsere Patienten immer in einem fachübergreifenden Netzwerk aus Orthopäden, Kieferorthopäden, Physiotherapeuten oder Osteopathen aus Freiburg und Umgebung.

In vielen Fällen sind belastende Lebensumstände ein zentraler Auslöser muskulärer Verspannungen. Auch das nächtliche Zähneknirschen wird vielfach durch Stress im Alltag und im Beruf ausgelöst!

Wie behandeln wir eine CMD?

  • In unserer Zahnarztpraxis beginnen wir immer mit einer ausführlichen manuellen Untersuchung unserer Patienten und vor allem einem längeren Gespräch.
  • Finden wir im Bereich der Zähne und der Kiefergelenke eindeutige Ursachen einer falschen Bisslage, so behandeln wir diese zunächst.
  • Zu hohe Kronen oder Füllungen werden eingeschliffen und Zahnlücken mit der geeigneten Behandlung wieder geschlossen.
  • Der massiven Belastung der Zähne durch Knirschen und Pressen wirken wir mit speziellen Knirscherschienen entgegen.
  • Individuell angefertigte Aufbissschienen (Okklusionsschienen) gleichen unnatürliche Bisslagen wieder aus.
  • Physiotherapie
  • Osteopathie
Sie wissen nicht, wo Ihre Kopfschmerzen oder Rückenbeschwerden herkommen? Vielleicht können wir Ihnen ja helfen! Vereinbaren Sie einen Termin zur Funktionsanalyse in unserer Zahnarztpraxis in Freiburg: 0761 71040