Spannender als jeder Kinofilm: Die Q-Zahnärzte röntgen dreidimensional! 

2. Oktober 2017 | Aktuelles

Für tolle Aufnahmen in 3D muss in Freiburg niemand ins Kino gehen – die gibt’s auch bei den Q-Zahnärzten. Bei uns sind zwar keine Superhelden oder Bösewichte zu sehen, dafür aber gestochen scharfe Bilder von Ihren Zähnen und Ihrem Kiefer. Mit dem digitalen Volumentomographen erstellen wir hochauflösende dreidimensionale Bilder, auf denen viel mehr zu erkennen ist als auf herkömmlichen Aufnahmen. Besonders bei Implantationen spielt der DVT seine Stärken aus.

Die Bilder sagen uns, wie stabil der Knochen ist

Wir können zum Beispiel genau sehen, an welchen Stellen Nervenfasern entlanglaufen sowie die Höhe und Breite der Kieferknochen beurteilen. Das ist wichtig, damit wir im Vorfeld einen möglichen Knochenaufbau einplanen können.

Sogar die exakten Positionen der Implantate lassen sich mit dem DVT bestimmen. Beim eigentlichen Eingriff müssen wir die künstlichen Zahnwurzeln dann nur noch an die vorher festgelegten Stellen navigieren. Diese Vorgehensweise ist besonders schonend!

Der DVT kommt mit weniger Strahlenbelastung aus

Auch beim Thema Sicherheit punktet der DVT gegenüber herkömmlichen Röntgengeräten. Der Digitale Volumentomograph fertigt die Aufnahmen mit bis zu 85 Prozent weniger Strahlenbelastung an. Das bedeutet aber nicht, dass wir unnötig oft auf den Auslöser drücken. Wir röntgen nur dann, wenn es sein muss!

Sie werden erstaunt sein, was so alles auf den Bildern des DVT zu erkennen ist! Lassen Sie uns doch bei Ihrem nächsten Besuch gemeinsam schauen, wie wir Ihren Eingriff unkompliziert und sicher planen können. Wenn Sie möchten, können Sie auch Popcorn mitbringen.